Mai 302018
 

So schnell kann man keine Erfolgsmeldungen generieren.

Am Pfingstmontag starteten viele Mitglieder und auch unsere Jugend am Südringcenter.

Man hatte sich viel vorgenommen.

Eric, Adrian und Nicolas starteten in der U15. Nach einigen Runden riss Nicolas aus und sammelte im Alleingang alle Wertungen ein. Er kam mit einem Riesen Vorsprung ins Ziel. Unsere beiden anderen Jungs verblieben im schnellen Hauptfeld. So kam es wie es kommen musste…. Eine schnelle Pace machte es für viele Nachwuchsfahrer unmöglich im Feld zu bleiben. Überrundungen wurden heraus genommen und so beendeten von über 40 Fahrern nur ein Bruchteil das Rennen nach der regulären Rundenanzahl das Rennen.

Nicolas 1.Platz
Adrian 6. Platz
Eric 14. Platz

Beachtlich war wieder die Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 km/h.

Im Geschicklichkeitsfahren mussten sich die Nachwuchsathleten auch noch beweisen. Hier bekamen sie je nach erreichter Zeit eine Platzierung. Diese ging in die Wertung der Landesauswahl ein.

Hier belegte

Eric den Platz 3
Adrian den 14.
Nicolas den 17. Platz.

Ferner starteten auch die Erwachsenen im Jedermannrennen. Hier ging es auch schnell zu.

Hier zitiere ich mal das uns nahestehende Rockefeller Cyclingteam:

Hallo liebe Rockefeller Cycling Team Freunde,

Nachdem unsere Athleten in dieser Saison schon einige Podest Plätze erreichen konnten ging, es am letzten Pfingstmontag zum traditionellen Rundstreckenrennen am Südringcenter in Rangsdorf an den Start.
Dort gingen unser Teamchef Jörn Mattke, Michael Zippan, Christian Lademann, Thorsten Stephan und Christian Lamczyk an die Startlinie.
Unser verletzter Mike Herold stand mit den Athleten-Frauen an der Strecke um uns zu unterstützen.
Dieses Jahr hatten sich die Veranstalter entschlossen die Männerklasse mit den Senioren zusammen starten zu lassen. Es mussten 42 Runden gleich 49 KM absolviert werden.
Wie eigentlich jedes Jahr wurde das Rennen wieder schnell angegangen.
Es ließ nicht lange auf sich warten und es bildete sich eine 10 köpfige Spitzengruppe……unser Jörni war mit dabei.
Das Rockefeller Cycling Team, sowie die anderen Teams hatten jeweils einen Fahrer in dieser Spitzengruppe sodass das Tempo im Hauptfeld verschleppt wurde und somit der Vorsprung schnell heranwachsen konnte.
Nachdem diese Spitzengruppe das komplette Feld ungefähr 15 Runden vor Schluss überrundet hatte, begannen die Positionskämpfe.
Ein Fahrer aus der Spitzengruppe ging zu schnell in die Kurve, setzte mit der Pedale auf und kam zu Fall. Unser Lamy der direkt dahinter war hatte keine Chance mehr auszuweichen und ging ebenfalls zu Boden. Er konnte sich schnell wieder aufrappeln und hat das Rennen wieder aufnehmen können.
Ungefähr 5 Runden vor Schluss gab es nochmal einen Vorstoß und unserer Jörni konnte sich mit drei weiteren Fahrern absetzen.
Im Finale konnte sich Stephan Stahlberg (RV Lichterfelde Steglitz) vor Tim Starker (OSC-Cyclingteam Potsdam) und Steven Schreiber durchsetzen.
Auf den vierten Platz aber als bester Senior kam unserer Jörni und durfte sich damit ganz oben auf das Podest stellen.
Lamy konnte sich noch den 10 Platz erspurten und kam bei den Senioren 3 noch hinten unserem ehemaligen Rockie Jörn Reuss ( Team Maxim Magdeburg) auf das Podest.
Alle anderen Rockies kamen mit dem Hauptfeld ins Ziel.
Somit kann man das Pfingstwochenende als Erfolg abrunden.
Die Saison geht weiter und wir bereiten uns auf die nächsten Radrennen vor.

Bis bald,

Euer Rockefeller Cycling Team

Manuel unterstützte die ihm nahe stehenden Rennfahrer so gut es ging und kam in der vorderen Hälfte der Rennfahrer ins Ziel.

Es war ein tolles Rennen.

Hier mal einige Eindrücke aus der Perspektive eines Rennfahrers: Danke an die aufnehmenden!


Bilder des U15 Rennens:

-> https://www.dropbox.com/sh/razo8jba3db9na0/AAAcQehzUPF_kXtNrXvrd4bxa?dl=0

Mein spezieller Dank geht an die Fotografin der Bilder Pamela Schlaefereit. Danke für die tollen Fotos.