Dez 022018
 

Landesmeisterschaft Cross

Nicolas Zippan belegte bei den Landesmeisterschaften der Landesverbände Brandenburg und Berlin im Cross in Finsterwalde in der Altersklasse U17 den zweiten Platz. Teamkamerad Adrian Büschel wurde Fünfter. Bei der U15 dominierte erwartungsgemäß Jonas Reibst vom RSC Cottbus, der einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg nach Hause fuhr. Nach weiteren drei RSC-Fahrern kam Eric Domann, der nach einer Erkältung noch nicht ganz fit war, auf einen sehr guten fünften Platz. Eine sehr solide Leistung boten Bjarne Teuscher als Neunter sowie Louis Mohrin als Fünfzehnter. Bei den Masters stürzte Michael Zippan und brach sich dabei das Schlüsselbein. Manuel Domann erreichte als Sechster die Ziellinie. 

Bilder:


Fotos Thomas Hildebrandt / Radteam Cöpenick

Winterbahnpreis 1. Durchgang (01.12.-02.12.)

Als Vorbereitung für die Landesmeisterschaft auf der Bahn nahmen unsere Nachwuchssportler an den Wettkämpfen in FF/O auf der Bahn teil. Hier zeigten alle solide Leistungen. Eric und Bjarne landeten in der U15 permanent unter den ersten Sieben. Noch bessere Leistungen zeigten Nicolas und Adrian die einzig von Ostermann und Mäder teils besiegt wurden. Ein besonderes Highlight bildete das erste Madison-Rennen der beiden Teamkameraden. Hier konnten sie sich gut verkaufen und gute Fortschritte bei dieser besonderen Rennart aufzeigen. Besonders stark Zeigte sich Nicolas in den Temporunden, die er scheinbar spielerisch gestaltete.

Der 2. Tag der Winterbahn-Wettbewerbe in Frankfurt/Oder war wiederum sehr erfolgreich für die Jugendfahrer vom RSV 93 Adrian und Nicolas.
Im ersten Wettbewerb dem Ausscheidungsfahren belegte Adrian in seinem Lauf den 6. Platz und Nicolas gewann seinen. Bei den Temporunden wurde Adrian und Nicolas jeweils 2. Im abschließenden Punktefahren über 40. Runden belegte Adrian einen hervorragenden 4. Platz und Nicolas in seinem Lauf den 2.Platz.

Bilder:

Videos:

Finale der Offroadserie in Rüdersdorf

Am Sonntag hieß es für die U15 in Rüdersdorf beim Finalen Lauf der Offroadserie an die Startlinie zu gehen. Aber auch die Kleinsten Jonas U11 und Dominic gingen an den Start.

Eine toll gestaltete, anspruchsvolle Strecke wurde vom Radteam Cöpenick gezaubert. Wie immer ging es für die U15 um 10:01 Uhr nach den Frauen und den U17er auf die Strecke. Schnell war die erste Runde, nach scheinbaren Problemen, konnte sich dennoch Eric stabilisieren und sich kurz hinter dem Führenden Uli Bengelsdorf vom PSV Neubrandenburg vom restlichen Starterfeld absetzen. Vor Louis Engelhardt (Radteam Cöpenick) ging es über die Ziellinie. Somit schaffte es Eric in der Gesamtwertung auf Platz 2 nur drei Punkte hinter Lui und erntete einen Pokal, zwei Gutscheine und 15 Euro Preisgeld. Bjarne hatte etwas gesundheitliche Probleme, schaffte es aber dennoch Druck auf die Pedale zu bringen und den 6. Platz einzufahren. Nach seinem leichten Sturz auf der Bahn am Samstag taten ihm zudem auch noch die Knochen weh. Man kann gespannt sein, was dieser talentierte Sportler in Zukunft unter normalen Umständen zu leisten vermag. Louis, unser Jüngster in der U15, konnte seinen Platz nach dem Start behaupten und zeigte damit weiter, dass seine Formkurve nach oben zeigt. Hier gilt es weiter anzuknüpfen, auch hier sind die Trainer schon gespannt, was Louis noch leisten wird.

Unsere Kleinsten sind in der U11 an den Start gegangen uns mussten einen verkürzten Parcours unter die Füße nehmen. Hierbei konnten sie erstmalig Wettkampfluft wittern. Beide kamen geschafft aber Glücklich ins Ziel.

Alles in allem ein super Wochenende für die Jungs vom RSV 93.

Bilder:

Videos:

Nicolas Zippan Sieger der Landesauswahlwertung

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für Nicolas Zippan Sieger der Landesauswahlwertung
Nov 112018
 

Jahreszusammenfassung der Jugend

Mit einem Sieg beim Kriterium in Neuenhagen hat RSV-Fahrer Nicolas Zippan eindrucksvoll seine souveräne Führung in der Landesauswahlwertung der Altersklasse U15 unter Beweis gestellt. Zu seinen ärgsten Widersachern zählte vor allem der Cottbuser Jonas Reibsch, der auch einige Rennen der Saison für sich entscheiden konnte, aber auch erfreulicherweise unser Adrian Püschel sowie der Cottbuser Ludwig Heyn. Kein Wunder, daß diese vier Jungen in dieser Besetzung Deutscher Vizemeister im Straßen-Mannschaftszeitfahren wurden.

Nicolas Zippan hat acht Siege bei Landesauswahlrennen, darunter vier Landesmeistertitel im Cross, auf der Bahn und Einzelzeitfahren auf der Straße, auf sein Konto gebracht, eine sehr eindrucksvolle Bilanz.

Einen stetigen Formanstieg konnte Adrian Püschel verzeichnen. Er fuhr zunehmend offensiver und konnte seine Sprintqualitäten schon mehrmals unter Beweis stellen. Verbessern muß er manchmal noch, rechtzeitig mitzugehen, wenn die „Post abgeht“. Das Potential für einen erfolgreichen finalen Sprint hat er auf jeden Fall. Das bewies er auch, als er sich den Landesmeistertitel im Sprint auf der Bahn erkämpfte. Der dritte Platz in der Landesauswahlwertung ist der verdiente Lohn für seine Leistungen.

Eric Domann hat seinem Beinamen „kleine Kampfmaschine“ alle Ehre gemacht und ist mit konstant guten Leistungen mit dem neunten Platz in die Top Ten gefahren. Er kann jetzt in seinem zweiten Jahr in der U15 richtig loslegen, während Zippan und Püschel in die U17 wechseln. Diese drei flinken Burschen holten sich noch den Titel im Teamsprint.

Die Neuzugänge Bjarne Teuscher und in der U13 Louis Mohrin zeigten beachtliche Leistungen und konnten schon Platzierungen unter den ersten Zwanzig erkämpfen. Bjarne belegte in der Wertung von 61 Fahren den 39. Platz, obwohl er erst seit einigen Wochen dabei ist.

Diese absolut erfreuliche Bilanz ist größtenteils der kontinuierlichen erfolgreichen Arbeit des Trainers und Betreuers Michael Zippan zu verdanken. Er hat die Gruppe geformt, alle sind regelmäßig und mit Feuereifer dabei. Auch Manuel Domann und Raimund Dinter  begleiten die Gruppe.

Bleibt zu hoffen, daß Nicolas Zippan und Adrian Püschel auch in der U17 von sich reden machen, die Trainingsgruppe weiter zusammenwächst und sich gegenseitig zu guten Leistungen anspornt.

Rennstatistik in der Landesauswahlwertung Brandenburg:

  1. Landesmeisterschaft (LM) Cross Nicolas (1.), Eric (3.)
  2. LM-Omnium FF/O. Nicolas 1., Adrian Püschel 9., Eric 11.
  3. Athletiktest Eric, 15., Adrian 3.
  4. Straßenrennen Dissen Nicolas 1., Adrian 11., Eric 13.
  5. LM Kriterium Finsterwalde Nicolas 3., Eric 10., Adrian 6.
  6. LM Einzelzeitfahren Nicolas 1., Adrian 4., Eric 19.
  7. Geschicklichkeitsfahren Eric 3., Nicolas 17., Adrian 4.
  8. LM Bahn Nicolas 1., Adrian 1., Mannschaft (Eric, Nicolas, Adrian) 1.
  9. DM Straße Rheinstetten Nicolas 4., Adrian 22., Eric 87.
  10. Kriterium Teltow Nicolas 2., Adrian 6., Eric 15.
  11. Kriterium Mittenwalde Nicolas 2., Adrian 6., Eric 15.
  12. Oder-Rundfahrt Adrian 15., Eric 24.
  13. DM Omnium Nicolas 4., Adrian 13.
  14. LM Straße Strausberger Nicolas 3., Adrian 2., Eric 10., Bjarne 19.
  15. Kriterium Neuenhagen Nicolas 1., Adrian 3., Eric 12., Bjarne 24. 

Es war eine tolle Saison und sie lässt auf Großes hoffen. Wir haben tolle Sportler und ein tolles Team, das unter Trainer Zippan und den Betreuern Domann und Dieter super funktioniert. Es macht spaß den Jungs zuzuschauen und wir hoffen auf weiteren Nachwuchs und weiter so viel Spaß.

Neuer Streckenrekord beim Zeitfahren

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für Neuer Streckenrekord beim Zeitfahren
Okt 232018
 

Bei idealen Witterungsbedingungen, strahlender Sonnenschein sowie eine leichte Brise, wurde das diesjährige Finale des MOL-Cups im Einzelzeitfahren in Märkisch Buchholz auf der Strecke nach Köthen ausgetragen. Das Organisationsteam um Raimund Dinter und Michael Zippan hatte sich wieder alle Mühe gegeben, um den 80 Teilnehmern optimale Bedingungen zu ermöglichen.

Demzufolge war auch wieder mit schnellen Zeiten zu rechnen. 23 Fahrer blieben unter 15, vier davon sogar unter 14 Minuten. Der Rekordinhaber Tino Beck vom Team Maxim Magdeburg schraubte seine eigene Bestmarke um drei Zehntel auf 13:20,7 min, das entspricht einem Stundenmittel von 48 km/h! Er fährt wohlgemerkt in der Seniorenklasse 2 über 40 Jahre. Eine Top-Leistung.

Da fast alle Mitglieder des RSV 93 in die Organisation eingebunden waren, konnte nur eine kleine Gruppe an den Start gehen. Bei den Männern belegte Manuel Domann mit einer Zeit knapp über 15 Minuten den 15. Platz. Neuzugang Jens Teuscher fuhr in der Seniorenklasse 2 mit sehr achtbaren 17:12,7 min auf den 17. Rang. 

Da am selben Tag die Kunstradfahrer vom SV Grün-Weiß Märkisch Buchholz in ihrer Halle die German Masters mit WM-Qualifikation austrugen, mußten wir auf andere Räumlichkeiten ausweichen. In dem Zusammenhang möchten wir uns bei Herrn Pöscha bedanken, der uns für die Anmeldung sein Büro im Autohaus zur Verfügung stellte.

So fand auch die Siegerehrung direkt am Start  und Ziel statt. Es war eine sehr familiäre Atmosphäre, als bei strahlender Nachmittagssonne die Besten auf das Siegerpodest kletterten und von den Zuschauern im Halbkreis mit entsprechendem Beifall bedacht wurden. 

Der schönste Lohn für die Organisatoren waren wieder die zahlreichen lobenden und anerkennenden Worte der Teilnehmer. Sehr erfreulich, wie sich auch die neuen Mitglieder des RSV 93 und ihre Angehörigen mit Fleiß und Umsicht in die Veranstaltung eingebracht haben. Natürlich gilt unser Dank auch allen anderen Helfern, die in bewährter Weise auf der Strecke, auf dem WA-Wagen sowie bei der Versorgung der Teilnehmer und Gäste zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Alle Ergebnislisten findet ihr hier: https://www.dropbox.com/sh/co1pgolkp61jn5a/AABWStlHC7YuK4xbmQ48E4qDa?dl=0

Raimund Dinter

——————————————————————————————————————Beim zweiten Cross-Rennen im Rahmen des Deutschland-Cups in Leipzig erkämpfte Eric Domann vom RSV 93 KW in der Klasse U15 einen hervorragenden 7. Platz. Dabei mußte er sich aus der dritten Startreihe nach vorn kämpfen. 

1. Spremberger Rundstreckenrennen – Sichtungsrennen

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für 1. Spremberger Rundstreckenrennen – Sichtungsrennen
Aug 202018
 

Am 19.08.2018 fand in Spreeberg das 1. Spremberger Rundstreckenrennen statt. Auf dem Plan stand eine 7,8 km lange Runde, die es in sich hatte.

Unsere Rennfahrer Nicolas, Adrian und Eric standen bei der U15 (5 Runden), Micha und Manuel standen bei den Senioren Ü40 (10 Runden) und Ü50 (7 Runden) am Start.

Bei den U15ern ging es gut zur Sache. Schon nach der ersten Runde zerfiel das Hauptfeld in drei Teile. Hierbei übernahm die Gruppe in der Nicolas, Adrian und Eric fuhren die Spitze und setzte sich ab. In der zweiten Runde konnte Eric leider das Tempo nicht mehr halten und sortierte sich in einer kleinen Folgegruppe um Lucas Kerber wieder ein. Nicolas setzte sich dann mit Erik Leonhardt in der 4. Runde ab und zwang ihm scheinbar sein Rennen auf. Adrian verblieb in der ersten Verfolgergruppe und Eric in der kleinen Verfolgergruppe 3. Im Zielsprint (bergan) setzte sich deutlich Nicolas vor Erik Leonhardt durch und gewann das 1. Rundstreckenrennen. In der Gruppe 2 wurde Adrian Dritte somit Gesamt 5. Eric kämpfte und eroberte sich den 14. Platz.

Wir sind sehr stolz auf unsere Rennfahrer, die wieder einmal gute Leistungen gebracht haben. Toll gemacht Jungs.

Im Anschluss wurde das Rennen der Erwachsenen gestartet. Kurz nach dem Start kam es zu einem Sturz, be dem das gelbe Trikot involviert war. Alleinbeteiligt kam er zu Fall und konnte das Rennen nicht weiterfahren. Auf diesem Wege gute Besserung an Hannes Santa, der eine Gehirnerschütterung und einige Prellungen davon trug. Das Feld wartete zunächst auf das Trikot, bis bekannt wurde, dass Hannes nicht mehr weiter fahren kann. Ab da an ging es dann in dem Rennen hart zur Sache bis sich innerhalb der ersten drei Runden eine 3-Mann-Außreißergruppe gebildet hatte. In dieser Gruppe waren drei Teams vertreten. Die Picadellics aus Dresden waren stark vertreten und schirmten das Feld gut ab, sodass die Gruppe im Laufe des Rennens nicht wieder eingeholt werden konnte. Zehn Mal mussten die U40 und Ü40- Fahrer Über den Rundkurs bei dem insgesamt fast 700Hm überwunden wurden. Immer wieder musste sich das Feld den 9%er hochquälen. Im Schlusssprint kam das Feld 5 ,4 und 3 Minuten nach dem Ersten ins Ziel Das lag daran, dass die kleine Dreiergruppe sich nochmal zerfiel und im Minutenabstand ins Ziel einfuhr. Beim Sprint des Hauptfeldes wurde Manuel kam Manuel als 7. des Feldes ins Ziel. Das bedeutete, dass er insgesamt den 10. Platz und in seiner AK den 6. Rang belegte.

Im Rennen der Ü50, was kurz nach dem Start der U40/Ü40 gestartet wurde. zerfiel das Feld ebenso. Es musste sich 7 Runden um den Parcours quälen. Micha gab auf der Zielgeraden nochmal richtig Gas und wurde mit dem 2. Platz belohnt.

Ein Lob, aus meiner Sicht, gebührt dem RK Endspurt, die das Rennen super organisiert hatten. Eine tolle Strecke und durchaus auch einer Landesmeisterschaft würdig.

Danke für den tollen Tag und Glückwunsch an die Preisträger.

Ergebnisse: https://zpn-timing.de/uploads/ergebnisse/2018/Spremberg2018.pdf

Bilder

Start U15

Zieleinlauf U15 (Nicolas)

Zieleinlauf Ü50 (Micha)