RTF „Vor den Toren Berlins“ am 6.6. wird zum Corona-Opfer

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für RTF „Vor den Toren Berlins“ am 6.6. wird zum Corona-Opfer
Apr 032020
 

Liebe Sportfreunde,

leider müssen wir unsere RTF am 6.6.20 ebenfalls wegen des Corona-Virus und den damit verbundenen Maßnahmen absagen. Wir hoffen zwar, dass sich bis dahin die Lage langsam wieder normalisiert, dennoch ist alles noch zu vage, um damit Planen zu können und auch sämtliche Genehmigungsverfahren liegen auf Eis, da die Behörden auch nur im Notbetrieb funktionieren

Wir bitten um Verständnis.

RSV 93 KW

LVM Bahn 2019

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für LVM Bahn 2019
Dez 162019
 

Bei einer Serie von bundesoffenen Winterbahnrennen auf der Radrennbahn Frankfurt (Oder) dominierten die Radsportler der Klasse U17 des RSV 93 KW das Renngeschehen.

Am Start waren Nicolas Zippan, Adrian Püschel, Bjarne Teuscher, Eric Domann sowie in der U15 Louis Mohrin.

In den Disziplinen Scratch, Punktefahren, Temporunden, Ausscheidungsfahren und im Madison wurde hart um Siege und Platzierungen gekämpft.

Insgesamt elf Siege und mehrere Podiumsplätze konnten unsere Fahrer verbuchen. In der Königsdisziplin, dem Madison (Zweier-Mannschaftsfahren), gewann Nicolas Zippan am ersten Wochenende mit seinem Partner Jonas Reibsch überlegen mit Rundengewinn.

Sehr bemerkenswert am zweiten Wochenende auch der Sieg von Adrian Püschel im 60-Runden-Punktefahren vor dem Favoriten, BDR-Auswahlfahrer Luca Kasnya vom RSV-Team HOEB.ike., wobei Püschel vier Wertungen für sich entscheiden konnte. Er hat mit seinen Leistungen einen regelrechten „Satz nach vorn“ gemacht, sowohl in  offensiver Fahrweise als auch in der Renntaktik. Das zweite Punktefahren gewann Nicolas Zippan souverän.

Bjarne Teuscher ließ einmal sein ganzes Können beim 40-Runden-Punktefahren aufblitzen. Mit Rundengewinn gewann er überlegen. Dazu kamen noch mehrere vordere Plätze. Eric Domann war noch nicht richtig in Form. Es reichte nur für mittlere Ränge.

Louis Mohrin zeigte wieder großen Kampfgeist und konnte mehrmals entsprechende Plätze belegen.

Den größten Erfolg feierten für unsere Farben die neue Kombination Zippan/Püschel mit ihrem Sieg im abschließenden Madison vor den Cottbusern Reibsch/Bengelsdorf.

 

 

Nicolas Zippan Landesmeister im Bahn-Omnium

 

Bei den Landesverbandsmeisterschaften im Omnium auf der Frankfurter Radrennbahn, bestehend aus den Disziplinen Scratch, Temporunden und Ausscheidungsfahren, konnte erneut Nicolas Zippan den Titel holen. Er gewann mit 112 Punkten vor Nik Zielke vom FRC 90 (95) und Jonas Reibsch (94). Ganz knapp als Vierter Adrian Püschel mit 92 Punkten. Eric Domann kam auf den 12. Platz.

LVM Cross 2020

 Allgemein  Kommentare deaktiviert für LVM Cross 2020
Nov 242019
 

LVM im Cross in Golzow

Auf einem fahrerisch anspruchsvollen Zick-zack-Kurs über 2,4 Kilometer in Golzow bei Brandenburg fanden die diesjährigen Landes-Rad-Crossmeisterschaften Berlin/Brandenburg statt.

Vom RSV 93 KW waren in der Altersklasse U15 Louis Mohrin sowie in der U17 Eric Domann, Bjarne Teuscher, Adrian Püschel, der vorjährige Vizemeister Nicolas Zippan, sowie in der Klasse Masters 2 Manuel Domann am Start.

Es wurde in den Klassen sofort nach dem Start ein hohes Tempo angeschlagen. Louis reihte sich bald in eine Gruppe ein und konnte sich mit viel Kampfgeist auf dem 9. Platz behaupten. Man merkt ihm an, daß allmählich der „Knoten platzt“ und sein Trainingsfleiß nach und nach belohnt wird.

In der U17 machte sich das Duo Zippan / Jonas Reibsch ganz schnell aus dem Staub und fuhr einen respektablen Vorsprung heraus. Schade daß bei Nicolas dann die Kette runtersprang und er Jonas ziehen lassen mußte. Der Zweikampf hätte sicher für viel Spannung gesorgt. So blieb ihm wieder der Ehrenplatz.

Eric Domann kämpfte sich schon in der ersten Runde auf den vierten Platz vor. Doch auch hier schlug die Defekthexe zu, seine Kette sprang herunter und verklemmte sich so stark, daß er sie nicht mehr auflegen konnte und schwer enttäuscht aufgab.

Dafür kam Bjarne nach konstanter Fahrweise auf diesem Platz ins Ziel, gefolgt von Adrian auf Rang 5.

Aufgrund fehlender Punkte durch andere Crossrennen musste Manuel von ganz hinten starten. Er schlug sich tapfer und kam auf dem 7. Platz ins Ziel.