Sep 082017
 

Am Samstag den 7. Oktober findet unser traditionelles Einzelzeitfahren zum Saisonabschluß in Märkisch-Buchholz statt (zur Ausschreibung). Wie gehabt gehört das Rennen zum MOL-Cup und bildet den Finallauf.

Plakat Zeitfahren

Anmeldebutton gruen

Die Sporthalle in Märkisch-Buchholz, Alte Briesener Str. 7 bildet wieder den Veranstaltungsmittelpunkt. Hier gibt es Parkmöglichkeiten, WC, Umkleiden, die Nummernausgabe und Verpflegung. Die Strecke bleibt wie gehabt. Der Start/Ziel-Bereich in der Köthener Strasse ist ausschließlich der Organisation und dem Rennablauf inklusive Zuschauer vorbehalten. Weiterlesen »

16. Paul-Dinter-Gedenkrennen

 Rennsport  Kommentare deaktiviert für 16. Paul-Dinter-Gedenkrennen
Mrz 252017
 

Das 16. Paul-Dinter-Gedenkrennen fand an diesem Samstag bei schönem Frühlingswetter statt. Bis zum ersten Start am Mittag waren auch die Temperaturen dann frühlingshaft. In diesem Jahr starteten 59 Fahrer und Fahrerinnen im Erwachsenenbereich.

Tino Beck von Maxim Magdeburg konnte seinen Vorjahressieg mit einer Fahrzeit von 13:34min auf den 10,6km wiederholen. Damit war er nochmals um 4 Sekunden schneller. Sascha Dittfurth (Team Radkampf Brandenburg) belegt Platz 2 nach Platz 3 im Vorjahr und einer Steigerung um 22 Sekunden. Auf Rang 3 platzierte sich Sven Rozck vom RSV Schlaubetal.



Bild: Michael Zippan (RSV 93 KW - Rockefeller Cycling Team) auf der Zielgeraden

Zum ersten Mal konnte in diesem Jahr auch die Rangliste des laufenden Rennens simultan im Web verfolgt werden.

Zu den Ergebnissen:

Weiterlesen »

EZF Finale MOL-Cup 2016

 Rennsport  Kommentare deaktiviert für EZF Finale MOL-Cup 2016
Okt 112016
 

Zum Abschluß der diesjährigen Straßensaison wurde am Samstag in Märkisch-Buchholz das traditionelle Einzelzeitfahren durch den RSV ausgerichtet. Auch in diesem Jahr bildete dieses Rennen die Finaletappe des MOL-Cups.

Nach durchwachsener Wettervorhersage freute uns die starke Besetzung im Hauptrennen mit 93 Startern. Der Vorhersage zum Trotz konnten diese sich über eine zumindest von oben trockene Durchführung der Veranstaltung freuen.

In einer Fahrzeit von 13:21min gewann Tino Beck von Maxim Magdeburg die Gesamtwertung und damit auch seine Altersklassenwertung der Senioren 2. Als konstanter Anwärter auf eine Podiumsplatzierung gelang ihm in diesem Jahr die Verbesserung des Streckenrekords um 10 Sekunden (Schnitt 47km/h). Dieser wurde im Jahr 2014 ebenfalls im Herbst durch Michael Kopf zuletzt verbessert. Michael wurde in diesem Jahr 8. der Gesamtwertung. Platz 2 der Gesamtwertung wurde von Sascha Dittfurth (1. AK Männer) belegt. Als 3. konnte sich Dominic Weinreich als Juniorenfahrer platzieren.

Ergebnis

Im Abschluß an die Einzel-Siegerehrung konnten bewährt auch die Ehrungen der Gesamt-Cup-Wertung erfolgen. Ein Glückwunsch an alle Platzierten des Cups und ein besonderer Dank sei an dieser Stelle auch an Olaf Nagel gerichtet, der als Organisator der Rennserie zum einen die Resonanz auf die Einzelveranstaltungen wesentlich belebt, zum anderen auch mit Web-Portal, Zeitmessung und Acessoires die Ausrichtung vereinfacht. Die Endstände der Cup-Wertung sind natürlich auch unter www.molcup.de zu finden.

Das Ergebnis des Anfängerrennens U11/U9 und jünger mit 8 Startern wird nachgeliefert.

Danke an alle Teilnehmer, Betreuer sowie Zuschauer und hoffentlich bis zum Frühjahr 2017 an gleicher Stelle zum 16. „Paul-Dinter-Gedenkrennen“!

15. Paul-Dinter-Gedenkrennen 2016

 Rennsport  Kommentare deaktiviert für 15. Paul-Dinter-Gedenkrennen 2016
Mrz 262016
 

Bei super Wetter wurde am heutigen Ostersamstag unser 15. Paul-Dinter-Gedenkrennen ausgetragen. Dem Einzelzeitfahren der Jedermänner und Jederfrauen über die traditionelle Strecke von 10,6km von Märkisch-Buchholz nach Köthen und zurück stellten sich 63 Starter. Weitere Starter gab es in der Schüler- und Kinderklasse über verkürzte Strecken.

Aus 15. Paul-Dinter-Gedenkrennen 2016

 

In der Gesamtwertung sicherte sich mit knappem 1 Sekundenvorsprung Tino Beck (Maxim Magdeburg) den Tagessieg in 13:38min vor Enrico Heinowsky (MRC ’94 Berlin). Damit wurde die Egalisierung des bestehenden Streckenrekords von 13:32min (gehalten von Micha Kopf) um 6 Sekunden verfehlt. Bei den Frauen sicherte sich Sam Sandten (Radkampf-RTC) den Klassensieg vor Antje Schubert.

Mit französischer Lizenz startend und mittlerweile schon Stammfahrer konnte Michael Fiedler aus dem Saarland die längste Anreise vorweisen.

Vielen Dank an alle Helfer, Zuschauer, Unterstützer und an alle Teilnehmer und auf ein Wiedersehen im Herbst dann wieder als Abschlußzeitfahren des MOL-Cup’s!

Die Ergebnisse: Weiterlesen »