Mai 012018
 

Heute ging es zu einem Kriterium nach Finsterwalde.

Schon fast traditionell startet hier ein Jedermannrennen und der 1. Lauf zur Kriteriumsmeisterschaft. Gleichzeitig stellt es ein Sichtungsrennen des Landesverbandes Brandenburg dar.

9.30 Uhr fiel der Startschuss für Michael Zippan und Manuel Domann. Schnell ging es in die ersten Runden. Nach etwa 2/3 des Rennens konnte sich Micha Zippan vom Feld absetzen und die Fahrer des Rockefeller Cycling Teams, mit leichter Unterstützung von Manuel, gaben ihm dabei Schützenhilfe.

Letztlich kam Micha, deutlich in Führung liegend, im Ziel an. Leider reichten die erfahrenen Punkte nicht ganz für den ersten Platz. Nur 5 Punkte trennten ihn vom Gesamtsieg nach Punkten vom siegreichen Marco Brußies vom Team Maxim aus Magdeburg (RadTeam Seidel Luckenwalde). Der junge Tim Starker vom OSC-Potsdam kam auf Platz drei ins Ziel. Manuel belegte den 14.Platz.

Einen Eindruck vom Rennen kann man in diesem tollen Video erhaschen ->

Danke an den Kameramann vom BRC.

Um 12:45 Uhr gingen dann unsere U15er an den Start. Nicolas machte gewohnt hohes Tempo. In einem sehr schnellen Rennen sprengte eine ca. 13 Mann starke Gruppe das ca. 45 Jugendliche umfassende Starterfeld.

Dieser Gruppe sollte bis zum Ende zusammen bleiben. Tempoverschärfungen in den Punktwertungen bestimmten ein überaus sehenswertes Radrennen. Fast das komplette Starterfeld wurde von dieser Führungsgruppe mindestens ein Mal, viele Fahrer sogar mehrmals überrundet. Diese zahlreichen Überrundungen führten in der Folge dazu, dass eine Auswertung aller Platzierungen leider noch nicht vorgenommen werden konnte. Unter den ersten 9 Platzierungen finden sich, aufgrund der erfahrenen Wertungen, Nicolas auf Platz 3 (hinter Küfner (Gera) und Quabs (Berlin) und Adrian auf Platz 6. Eric blieb im Führungsfeld als einer der Jüngsten  und erkämpfte sich voraussichtlich den Platz 9.

Letztlich fehlten auch Nicolas nur 3 Punkte zum Gesamtsieg. Unsere jugendlichen „Helden“ konnten sich gut verkaufen und präsentierten sich stark. Micha, Raimund und Manuel aber auch alle Angehörigen sind megastolz auf die DREI.

Es hat Spaß gemacht einem tollen Nachwuchsrennen zuzuschauen, welches mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38km/h beachtlich schnell war.

Ergebnisse -> https://drive.google.com/file/d/141iLzPbf_CTXMTCYz6ruEVOxdN6eKhAD/view

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)

*