Nov 032011
 

Besseres Wetter hätte man sich für eine CTF wohl nicht wünschen können. Herbst- und eventgerecht begann der Tag nebelverhangen und kühl. Der Blick durch den Nebel ließ aber Kaiserwetter erahnen. Um so enttäuschender war dann die geringe Beteiligung mit nur 29 Fahrern, die sich auf die Runde durchs Dahmeland diesmal mit Start in Königs Wusterhausen am Hockeystadion begaben.

 Zunächst führte die Strecke technisch anspruchslos den Uferweg am Nottekanal entlang, ab Gallun ging es dann über Felder zum traditionellen Kontrollpunkt beim Sportsfreund Karsten. Hier war wieder für lockeres Ambiente mit SItzbänke und Feuerchen gesorgt. So konnte man es auch mal ruhig angehen lassen – quasi so außerhalb der Saison ohne Druck.

Weiterlesen »

Das war die 21. RTF “ Vor den Toren von Berlins“ 2011

 Breitensport RTF  Kommentare deaktiviert für Das war die 21. RTF “ Vor den Toren von Berlins“ 2011
Mai 162011
 

Die 21. RTF „Vor den Toren Berlins“ fand 2011 bei idealem Radsportwetter statt. Treffpunkt für alle Vereinsmitglieder war bereits 6.oo Uhr an der Paul-Dinter-Halle. Wir trafen uns nicht als Renner, sondern als die Macher. Der Pokal für die größte Mannschaft würde demnach dem RSV 93 zustehen! (Etwas Eigenlob muss erlaubt sein).

Wichtiger als Pokale war der Dank der vielen zufriedenen Teilnehmer am Ziel. Es war für alle ein schöner Radsporttag.

Als es gegen 18 Uhr in Königs Wusterhausen zu regnen begann, waren auch die fleißigen Organisatoren und Helfer wieder zu Hause. Wir freuen uns auf die 22. RTF „Vor den Toren Berlins“ 2012 mit noch mehr Teilnehmern.

 

19. RTF „Vor den Toren Berlins“ – Kaiserwetter und fürstliche Teilnehmerzahl

 Breitensport RTF  Kommentare deaktiviert für 19. RTF „Vor den Toren Berlins“ – Kaiserwetter und fürstliche Teilnehmerzahl
Apr 272009
 

Bei diesmal bestem Wetter war die Ungewissheit über die diesjährige Beteiligung an unserer 19. RTF " Vor den Toren Berlins" bald verflogen.

Spätestens als gegen halb neun der große Ansturm auf die Nummernausgabe losging und dort die Kapazitäten ausgelastet waren, waren auch sämtliche Bedenken von Karsten als Cheforganisator verflogen und schlugen schon in eine leichte Panik (ob die Startkarten denn auch reichen würden) um. Karten waren genügend da, mit Nummern sah es am Ende schlecht aus. Da eine RTF aber keinen Renncharakter hat, tat das der Freude keinen Abbruch und alle 321 Fahrer konnten ab 9 Uhr die Strecke ihrer Wahl in Angriff nehmen.

Weiterlesen »

 Veröffentlicht von